Am Freitag (20.5.2022) besuchte uns in unserer Schule Clown Tonto. Frau Lenze stellte die Verbindung zu Thomas Wolf (Clown Tonto) her und organisierte für die ganze Schulgemeinschaft zwei Vorstellungen.

Gespannt schauten alle Kinder schon morgens in die Aula, denn der Hausmeister hatte rund um die Bühne alle Stühle gestellt und dafür auch den Musikraum geöffnet. Erst in der 4. Stunde hieß es dann für die Erst- und Zweitklässler “Bühne frei” für Clown Tonto.

Er zeigte den Kindern kleine Alltagsgeschichten – aber ohne Worte! Wie schwierig kann es sein, einen Wäschekorb richtig zu befüllen und ihn wegzutragen. Vielleicht hilft ja eine Fernbedienung? Leider nicht, aber die rettende Idee kam zum Schluss doch noch. Ein langes angekettetes Seil kann dabei helfen, den Korb von der Bühne zu kriegen.

Ein weiteres Alltagsproblem beschäftigte Clown Tonto. Ihm war kalt am Bein und er wollte sich seine Ringelsocke hochziehen. Aber das war gar nicht so einfach! Mit Hilfe und Anfeuerung der Kinder gelang ihm auch dieses Alltagskunststückchen.

Die Kinder hatten ihre helle Freude und forderten nach einer halben Stunde heftig eine Zugabe. Das ließ sich Clown Tonto nicht zweimal sagen und kam noch einmal mit einem großen Koffer auf die Bühne.

Nach der 2. großen Pause gab es dann die Vorstellung für die Dritt- und Viertklässler, die genauso gut mitgingen wie die jüngeren Schülerinnen und Schüler. Auch sie applaudierten kräftig und alle waren sich einig: so viel zu lachen gab es schon lange nicht mehr an unserer Schule.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Clown Tonto, der die Vorstellungen für unsere Kinder kostenlos gegeben hat. Er bekam ein kleines Dankeschön von unserem Förderverein.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.