Am Mittwoch, dem 22.05.2019 war es so weit, das große Low-T-Ball Turnier der Samtgemeinde Fürstenau fand in der IGS Turnhalle statt. Low-T-Ball ist insbesondere in den Grundschulen der Region eine sehr beliebte Ball-Rückschlagsportart. Die Kinder müssen versuchen, einen großvolumigen Ball mit einem Tennisschläger unter einem Brett hindurch zuschlagen. Der Anreiz der Kinder war sehr groß, da sie gegen die umliegenden Schulen spielen konnten. Antreten durften alle Kinder, die zuvor im Spotunterricht Klassensieger geworden waren und sich im Anschluss auch noch gegen die Sieger der Parallelklassen durchsetzen konnten. Gespielt haben die Jahrgangssieger der Grundschule Fürstenau gegen die Grundschulen aus Schwagstorf, Bippen, Grafeld, Berge und die Benedikt-Grundschule Fürstenau. Nach einer kurzen Aufwärmphase fiel relativ schnell der Startschuss. Die Kinder gaben ihr Bestes. Nach einem großen Finale um Platz 1 und 2 sowie Platz 3 und 4 standen die Sieger fest. Auch die Grundschule Fürstenau erzielte einige tolle Platzierungen. So konnte Lisanne Noell Kleinschmidt (2b) den ersten Platz bei den Mädchen des zweiten Jahrgangs erreichen. Auch Jana Kollmann (3b) und Andre Bersheminski (3c) erreichten jeweils den dritten Platz unter den Drittklässlern. Im vierten Jahrgang konnte Stacy Wegele (4a) sich bei den Mädchen ebenfalls den dritten Platz erkämpfen. Auch Max Kubanek (2a) und Lennart Belsch (4c) haben großen Einsatz am Turnier gezeigt. Insgesamt haben die Kinder tolle Leistungen erbracht und eine Menge Spaß an dem Turnier gehabt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.