1. Kindergarten und Schule (s. Kooperationsvertrag)
Die Grundschule Fürstenau hat gemeinsam mit der Benediktschule einen Kooperationsvertrag mit dem evangelischen und katholischen Kindergarten geschlossen. Hierin werden die Grundsätze der Zusammenarbeit festgelegt. Im Kooperationsplan sind die Aktivitäten im Jahresverlauf aufgelistet und werden den Eltern auf Elternabenden vorgestellt.

2. Kooperation mit dem Umweltzentrum Noller Schlucht (s. Kooperationsvertrag)
Folgende Projekte stehen unserer Schule zur Verfügung und können fächerübergreifend geplant werden:
- Papierrecycling - Aus Altpapier wird Umweltschutzpapier hergestellt
- Die Natur kennt keine Abfälle - Wie der Regenwurm Bioabfall in Erde verwandelt
- Musikwerkstatt: Aus Naturmaterialien und Wertstoffen entstehen Rhythmus-
instrumente für ein Klangorchester
- Schmuck aus Kronkorken: Ketten, Ohrringe, Buttons & Co.
- Alles Gute zum Muttertag: Gipskollagen aus Fundstücken
- Kreativ sein mit Künstlern: Monstermarionetten aus Wertstoffen

3. Kooperation mit dem Umweltzentrum „Kuhlhoff Bippen“
(s. Kooperationsvertrag)
Folgende Projekte stehen unserer Schule zur Verfügung und können fächerübergreifend geplant werden:
- Vom Korn zum Brot
- Gesundes Frühstück
- Rund um die Milch
- Wasser
- Kräuterhexen
- Apfelsaft pressen
- Tolle Knolle
- Tiere und Pflanzen des Waldes

4. Zusammenarbeit mit dem TPW „Mein Körper gehört mir“
Im Rahmen des Sexualunterrichts bietet die TPW Osnabrück 3 Einheiten zur Prävention sexuellen Missbrauchs an. Die Veranstaltungen können durch Unterstützung des Fördervereins und der Banken gesponsert werden.

5. KOV Hochbegabung in der Samtgemeinde Fürstenau
(s. Kooperationsvereinbarung)

Zum Kooperationsverbund „Hochbegabung“ gehören folgende Schulen der Samtgemeinde Fürstenau:
Benediktgrundschule
Grundschule Berge
Grundschule Bippen
Grundschule Grafeld
Grundschule Schwagstorf
HRS Berge
IGS Fürstenau
Es finden regelmäßige Absprachen in gemeinsamen Besprechungen und eine gemeinsame Präsentationsveranstaltung zum Ende des Schuljahres statt.

6. Arbeitsverbund der Grundschulen
Die Grundschulen der Samtgemeinde Fürstenau arbeiten im Verbund. Es finden Kooperationstreffen für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch statt, in denen fachliche Inhalte besprochen und festgelegt werden.

7. Kooperation mit dem Schulreitsportzentrum Fürstenau
(s. Kooperationsvertrag)

Die Grundschule Fürstenau unterhält eine Kooperation mit dem benachbarten Schulreitsportzentrum. Im Rahmen einer AG im Ganztag stellt der Reitverein Reithalle, Pferde, Materialien und Übungsleiter mit entsprechender Lizenz zur Verfügung. Die Grundschule nimmt seit 2009 am Schulreitwettbewerb teil.

8. Kooperation mit den Kirchen
Die Kooperationspartner vereinbaren folgende Aktivitäten, die zusammen durchgeführt und geplant werden sollen:ökumenische Gottesdienste in den Klassen 1 und 2 (Advents- und Fastenzeit, Schuljahresende)regelmäßige Gottesdienste in den Kirchen für die Jahrgänge 3 und 4im Rahmen des Religionsunterrichtes: Kennenlernen der KirchenBesuche der Hauptamtlichen im Religionsunterrichtgemeinsam gestaltete Einschulungs- und Jahresschlussgottesdienste

9. Zusammenarbeit mit der Bücherei der IGS (s. Kooperationsvereinbarung)
Während des Schuljahres besuchen alle Jahrgänge in regelmäßigen Abständen die öffentliche Bücherei der IGS.
Frau Knocke steht uns bei der Buchauswahl für bestimmte Themen, bei der Organisation des Vorlesetages und bei der Suche nach Autoren mit Rat und Tat zur Seite.

10. Zusammenarbeit mit der IGS (s. Kooperationsvereinbarung)
Im Rahmen des Ganztags und des Übergangs zur weiterführenden Schule arbeiten die Grundschule Fürstenau und die IGS eng zusammen. Die meisten Schülerinnen und Schüler besuchen nach der 4. Klasse die IGS.
Im Rahmen des Ganztags arbeiten die beiden Institutionen vor allem in folgenden Bereichen zusammen.Gemeinsame Sportanlagen2. Gemeinsame Nutzung der Mensa
3. Schulformübergreifende Angebote