Frau Brockel berichtet

Verlauf der Buddyprojekttestphase

Ein paar Monate lang hat nun die Probephase des Buddyprojektes stattgefunden.
Viele Kinder der 3c und der 4b waren engagierte und einfühlsame Lesepaten,
die zweimal wöchentlich vor dem Unterricht den Erst- und Zweitklässlern beim Lesenlernen geholfen haben.
Dafür danken wir euch sehr herzlich.
Am Ende des Schuljahres werdet ihr dafür von uns mit einer Urkunde ausgezeichnet und in der Schulversammlung entsprechend gewürdigt werden.
Auch die Erst- und Zweitklässler sind zweimal in der Woche freiwillig früher aufgestanden und
waren überwiegend pünktlich in der Klasse, um am Leseprojekt teilzunehmen.
Auch euch herzlichen Dank.
Wir als Buddyprojektleiter haben die Lesepaten der Klassen 3c und 4b versucht, zu unterstützen.
Bei gemeinsamen Treffen habt ihr euch
austauschen können, wir haben Probleme und Konflikte
bei eurer Arbeit miteinander besprochen und wir haben versucht, eure
sozialen Kompetenzen zu stärken.
In einer Stunde habt ihr euch z.B. über den „idealen Helfer“ Gedanken gemacht.
Die Ergebnisse sind auf dem Flur der ersten
Schuljahre gegenüber dem Lehrer- bzw. Schulleiterzimmer zu finden.
Lesepaten und Patenkinder haben sich in einer
gemeinsamen Spielstunde besser kennen gelernt.
Diese Stunde hat allen viel Spaß gemacht.
Wenn entsprechende Bedingungen gegeben sind, soll im kommenden Schuljahr
das Lesepatenprojekt zunächst auf das gesamte 2. Schuljahr und später auf das erste Schuljahr ausgedehnt werden.
Wir hoffen auch auf eine Buddyprojektstunde,
in der wir die Lesepaten noch mehr schulen und unterstützen können.
Um eine erste Auswertung bzw. Evaluation des Lesepatenprojektes vornehmen zu können,
bitten wir alle beteiligten Eltern und Schüler
einen kurzen Fragebogen auszufüllen.
Der Fragebogen soll uns einen ersten Überblick über den Erfolg bzw. über auftretende
Probleme unseres Projektes geben und uns bei unserer
weiteren Planung behilflich sein.

Vielen Dank für eure bzw. Ihre Mühe!

Bericht: Sabine Brockel