Stolpersteinverlegung – die vierten Klassen waren dabei!
 
Wie im letzten Jahr besuchte uns Bernd Kruse in der Schule und lud
uns zur Stolpersteinverlegung am 04.03.2015 ein.
An dem Haus Nr. 26 in der Straße An den Schanzen sollten Stolpersteine
zum Gedenken an Willy Wolff und seine Mutter verlegt werden.
Aber wer war Willy Wolff?
Herr Kruse erzählte uns von diesem Jungen, der als neunjähriger
Junge in der Nazizeit durch seine Mitschüler einiges erdulden musst,
nur weil er Jude war. Einmal bewarfen die Mitschüler den Willy Wolff
auf dem Schulhof mit kleinen Steinen. Was hätte man tun können?
Wir Kinder des vierten Schuljahres haben den Vorfall nachgespielt
und ganz viel darüber gesprochen, dass alle Menschen gleich sind
und jeder beachtet und nicht ausgegrenzt werden darf.
Das hat auch für uns gerade in der heutigen Zeit eine große Bedeutung.